Individualität

Wer dem Teilnehmer das Gefühl geben kann, diese Präsentation wurde nur für ihn und diese eine Situation erstellt, vermittelt genau die Wertschätzung, die ein Kunde erwartet. Egal, ob der Kunde von außen kommt oder sich im eigenen Unternehmen befindet.


Individuell heißt, jedes Mal anders. Es bedeutet, dass diese eine Präsentation nur in dieser besonderen Konstellation aus Teilnehmern, Inhalten und Präsentierenden funktioniert. Dass sie einmalig ist. Für ein Auditorium erstellt und gehalten. Eine Präsentation, die den Teilnehmern zeigt, dass man sich nur für sie Mühe gemacht hat, dass man sich nur für und auf sie vorbereitet hat. Die Teilnehmer erleben dadurch echte Wertschätzung - und wissen das zu schätzen.


Es beginnt ganz praktisch damit, zu wissen, wer an der Präsentation teilnehmen wird. Von dieser Information ausgehend lässt sich recherchieren oder klug schlussfolgern, was die Entscheidungskriterien sein werden. Daraus ergibt sich die Auswahl der geeigneten Inhalte. Und so weiter.


Es gehört übrigens auch dazu, zu wissen, wann eine Präsentation fehl am Platz ist, und was an ihrer Stelle stehen sollte.


Um eine Präsentation individuell zu gestalten, braucht es neben dem Know-how nur noch: Arbeit und die entsprechende Priorität


© Pamela Moore/iStockphoto

InteraktionInteraktion.html
InszenierungInszenierung.html

3i als Formel:

Individualität